normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 
Trolle, Wichtel, Königskinder    

Trolle, Wichtel, Königskinder: John Bauers nordische Märchenwelt

Grimmige und neugierige Trolle, findige, hilfsbereite Wichtel, zarte Prinzessinen, kecke Jungen und mutige Mädchen, bezaubernde Elfen und dumme Riesen sind die liebenswerten Gestalten dieser Kunstmärchen, die schwedische Erzähler wie Elsa Beskow, Anna Wahlenberg und Jeanna Oterdahl vor knapp hundert Jahren schrieben. Der schwedische Maler John Bauer hat diese Gestalten in seinen Jugendstil-Bildern lebendig werden lassen. Er zeigt sie in eindrücklichen, sprechenden Gesten und schafft um sie einen märchenhaft-geheimnisvollen und zugleich unverwechselbar nordischen Raum, der jeden Betrachter - ob jung, ob alt - unweigerlich in seinen Bann zieht.

 

 

Heick, Gustav: Waldmärchen

Gustav Heick entführt Märchenliebhaber jeden Alters in die Zauberwelt des Waldes. Märchen und Erzählungen ranken sich um diesen wunderbaren Ort der Stille und der Fabelwesen - Heick präsentiert uns eine Auswahl jener. Dieser unveränderte Nachdruck der Ausgabe von ca. 1905 erinnert uns an die Schönheit des Ursprünglichen und lässt uns auf die Natur und deren Bedeutung rückbesinnen.
    Waldmärchen.jpg

 

 

Armer Ritter.jpg    

Hacks, Peter: Armer Ritter

"Auf der hohen Birke im Garten vor meinem Haus wohnen zwei Eulen. Sie sitzen den ganzen Tag beieinander in einer Astgabel. Nachts schweben sie vermutlich lautlos im Dunkel und fangen Maulwürfe und Schermäuse, aber man weiß da nichts Näheres. Am Tag, wie ich schon sagte, sitzen sie in der Gabel. Schlafen sie? Hört einmal genau hin. Huh, Huh, machen sie. Ob sie träumen? Nein, sie träumen nicht, sie erzählen sich Geschichten, und zwar immer entweder die eine der anderen oder die andere der einen. Die hübscheste der Geschichten habe ich für euch übersetzt. Es war nicht die eine Eule, die sie erzählte, ich erinnere mich gut, es war die andere. Ein Mann also, erzählte die Eule, hieß Armer Ritter..."

 

 

Finist, der edle Falke. Russische Zaubermärchen

Dieses - wunderschön in einer Form irgendwo zwischen Jugendstil und russischer Volkskunst illustrierte - Märchenbuch beinhaltet vier typisch russische Märchen: "Finist der edle Falke", "Marja Morewna", "Die schöne Wassilissa" und "Die Froschkönigin". Durchzogen von sanfter Melancholie wendet sich letzten Endes doch alles zum Guten und auf ein Wiedersehen mit der alten Baba Jaga darf sich schon jetzt gefreut werden.
    Russische Zaubermärchen.jpg

 

 

Lindgren-Märchen.jpg    

Lindgren, Astrid: Märchen

Heute gilt als unbestritten, dass Kinder Märchen brauchen. Märchen, in denen ihre eigenen Wünsche und Sehnsüchte zum Ausdruck kommen, aber auch ihre Ängste und Verzweiflungen. Märchen, die die Fantasie beflügeln. Astrid Lindgren hat das einmal so ausgedrückt: "Alles, was an Großem in der Welt geschah, vollzog sich zuerst in der Fantasie eines Menschen und wie die Welt von morgen aussehen wird, hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab, die gerade jetzt lesen lernen. Deshalb brauchen Kinder Bücher, an denen ihre Fantasie wachsen kann."